WISAG reinigt für die AlzChem Group AG am Standort Trostberg mit Wasserhöchstdruck

Frankfurt am Main/Burgkirchen, 4. März 2021 – Die AlzChem Group AG ist ein international tätiges Chemieunternehmen mit Schwerpunkt auf der NCN-Chemie, die für Produkte mit typischer Stickstoff-Kohlenstoff-Stickstoff-Bindung steht. Um eine qualitativ hochwertige Reinigung und Instandhaltung der betriebenen Anlagen zu gewährleisten, hat AlzChem die WISAG Industrie Service Gruppe, einen der führenden Industriedienstleister Deutschlands, mit der Reinigung via Lanzenvorschubgerät und Wasserhöchstdruck beauftragt.

„Bisher wurde die Anlage von einem anderen Unternehmen mit Hilfe eines starren Lanzengeräts mit einem Betriebsdruck von bis zu 2.500 bar durchgeführt“, erklärt Thomas Baier, Serviceleiter der WISAG Produktionsservice in Burgkirchen. Eigens dafür musste ein Gerüst aufgestellt werden, um eine Arbeitsplattform zu bilden. Außerdem war es notwendig, das Dach von einer Fachfirma öffnen zu lassen, um mittels Autokran das schwere Equipment, welches eine Aufbauhöhe von rund acht Metern hat, einzubringen.

„Das von uns eingesetzte System spart diesen Vorgang komplett ein“, schildert der Serviceleiter. „Es entstehen dem Kunden keinerlei Mehrkosten und die Reinigung kann somit bei jeder Witterung flexibel umgesetzt werden.“ Das pneumatisch angetriebene Lanzenvorschubgerät, das für die Ultra-Hochdruck-Reinigung von Rohrbündeln entwickelt wurde, verbessert dabei sowohl die Effizienz der Reinigung als auch die Arbeitssicherheit dank der zentralen Bedienung aller Bewegungsabläufe über ein Steuerpanel. „Auf diese Art war es uns möglich, die Arbeiten innerhalb von nur vier Tagen erfolgreich und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden durchzuführen“, so Baier abschließend.

zurück