WISAG für ABB im Einsatz: Zugangskontrollsystem in kürzester Zeit errichtet

Frankfurt am Main/Mannheim, 25. Juni 2021 – ABB errichtet am Standort Mannheim ein nachhaltiges, mit innovativer Technik ausgerüstetes Multifunktionsgebäude. Zur Sicherung der Baustelle wurde die WISAG Industrie Service Gruppe, einer der führenden Industriedienstleister Deutschlands, beauftragt, ein Zugangskontrollsystem zum Betriebsgelände zu realisieren. Innerhalb von nur drei Wochen konnte das Projekt erfolgreich abgeschlossen werden.

„Mit diesem Zugangssystem soll sichergestellt werden, dass nur autorisierte Personen Zugang zur Baustelle erhalten“, sagt Christian Maier, Projektleiter der WISAG Gebäude- und Industrieservice Süd-West. „Das gesamte Baustellenpersonal muss daher erfasst und registriert werden.“ Aus diesem Grund installierte der Industriedienstleister Kartenleser, die Personen und Pkw über Schranken und Vereinzelungsanlagen Zutritt gewähren. 

Darüber hinaus wurde ein Zugangscontainer errichtet, den die WISAG mit einer Spannungsversorgung sowie einer EDV-, Telefon- und Glasfaseranbindung ausgestattet hat. Video-Sprechstellen an den Ein- und Ausgängen runden den Sicherheitsgedanken ab. 

Insgesamt 2.500 Meter Kabel hat der Industriedienstleister im Rahmen des Projekts verlegt – zuzüglich der hierfür erforderlichen Erd- und Baunebenarbeiten. Dabei stellte der Auftrag das Team der WISAG auch vor so manche Herausforderung: „Während der Bohrarbeiten kam es zu einem Kabelschaden“, berichtet Stefan Reuther, Projektleiter der WISAG Gebäude- und Industrieservice Süd-West. Dieser hatte zur Folge, dass sämtliche Steuerleitungen für die Video- und Sprechstellen neu verlegt und angeschlossen werden mussten. „Dank der sehr guten Zusammenarbeit mit unserem Lieferanten konnten wir den Auftrag aber trotzdem innerhalb des knappen Zeitfensters von nur drei Wochen pünktlich im Mai abschließen, sodass der Zutritt zur Baustelle mittlerweile im Regelbetrieb ist“, ergänzt Reuther zufrieden. 

zurück