Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

WISAG baut Apotheke des Städtischen Klinikums Brandenburg aus

Frankfurt am Main/Brandenburg, 15. November 2018 – Das Städtische Klinikum Brandenburg wird um einen Neubau mit den Funktionsbereichen Apotheke, Pathologie und Labore der Medizinischen Hochschule Brandenburg erweitert. Die Reinraumexperten der WISAG Industrie Service Gruppe, einem der größten Industriedienstleister Deutschlands, übernehmen dabei den Ausbau des Apothekenbereichs. Die Fertigstellung des Bereichs ist für Dezember dieses Jahres geplant.

„Für das Städtische Klinikum Brandenburg übernehmen wir den Ausbau des Herstellungsbereichs für Zytostatika und sterile Herstellungsformen sowie des Unit-Dose-Bereichs. Der geplante Produktionsumfang beträgt etwa 14.000 Zytostatikazubereitungen sowie zirka 1.000 sterile Herstellungen pro Jahr“, so Axel Tesch, verantwortlicher Vertriebsingenieur der WISAG Gebäude- und Industrieservice in Dresden. „Als Komplettanbieter sind wir für den gesamten Ausbau zuständig. Derzeit arbeiten rund 15 Monteure, ein Projektleiter und eine Konstrukteurin daran. Auf einer Fläche von 150 m² werden Reinräume der GMP-Klassen D bis B ausgebaut.“ Dank der dreidimensionalen Planung können Decken, Wände, Lüftungskanäle, Rohrleitungen und Elektrotrassen vor Ausführung besser dargestellt und vorab koordiniert werden. Die Fertigstellung des Apothekenbereichs ist für Ende dieses Jahres geplant, der Umzug und die Inbetriebnahme werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 stattfinden.

Das Grundstück der Apotheke liegt auf dem Klinikumsgelände, das im Norden an den Marienberg grenzt. Die Krankenhausapotheke versorgt rund 1.400 Krankenhausbetten und den Rettungsdienst der Stadt Brandenburg mit Arzneimitteln,

zurück