Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Reinräume für Sana-Krankenhausapotheke in Bergen auf Rügen

Frankfurt am Main/Bergen, 31. März 2015 – Seit kurzem verfügt die Sana-Krankenhaus Rügen GmbH über neue Reinräume innerhalb der Sana-Krankenhausapotheke zur Sterilherstellung von Zytostatika, Nährlösungen und Schmerzpumpen. In fünfmonatiger Projektarbeit haben Mitarbeiter der WISAG Gebäude- und Industrieservice Mitteldeutschland GmbH & Co. KG die Reinräume umgeplant, kernsaniert und errichtet.

Seit diesem Jahr sind in Apotheken, in denen Zytostatika und parentale Darreichungsformen hergestellt werden, höchste Anforderungen an Reinräume verpflichtend umzusetzen – so schreibt es die novellierte Betriebsordnung (§ 35 ApBetrO) vor. Vor allem bei der Herstellung von Zytostatika gelten strenge Richtlinien. So muss die Produktion der Arzneimittel zur Krebstherapie sowohl den Bestimmungen des Arbeitsschutzes als auch den pharmazeutischen Standards genügen. Sicherheit für die Patienten und Schutz des Personals ist hier oberstes Gebot.

Daher haben die Mitarbeiter der WISAG die Reinräume mit einer neuen Raumluftanlage ausgestattet, die die Außenluft konditioniert. Die Anlage kühlt, be- und entfeuchtet bzw. erwärmt die Luft und bringt diese über Filterzuluftauslässe in den Reinraum. Zudem wurde eine komplexe Regelungsanlage sowie eine autarke Überwachung (Monitoringsystem) durch die Spezialisten der WISAG installiert. „Eine besondere Herausforderung bei diesem Projekt waren die niedrigen Geschosshöhen im Gebäudebestand des ehemaligen Bettenhauses. Gerade für die Schwebstofffilterauslasskästen und Filter Fan Units mussten wir Sonderkonstruktionen bei Wand und Decke anfertigen. Zudem mussten unter laufendem Betrieb der bestehenden Sana-Krankenhausapotheke Wände aufgesägt und Türstürze eingezogen sowie bearbeitet werden“, erklärt Jörg Pohl, zuständiger Projektleiter bei der WISAG.

Die Sana-Krankenhausapotheke versorgt insgesamt mehr als 1.000 akut-stationäre Klinikbetten an verschiedenen Standorten, auch außerhalb der Insel Rügen, wie z. B. in der Hansestadt Stralsund. „Das Apotheken-Team stellt dabei sicher, dass die patientenindividuell hergestellten Arzneimittel in einwandfreier Qualität am richtigen Ort zur Verfügung stehen, um einen bestmöglichen Heilungsprozess unserer Patienten zu gewährleisten“, so Silke Ritschel, Geschäftsführerin der Sana-Krankenhaus Rügen GmbH. Das Spektrum reicht dabei von der individuellen Arzneimittelberatung über die Einzelanfertigungen von Präparaten, die industriell nicht verfügbar sind.

In den neuen Reinräumen sollen pro Jahr ca. 10.000 Medikamentendosen zur Tumortherapie unter aseptischen Bedingungen hergestellt werden. Hinzu kommen die Herstellung von Schmerzpumpen sowie Nährlösungen unter sterilen Bedingungen. Insgesamt investierte die Sana-Krankenhaus Rügen GmbH ca. 1,1 Millionen Euro in den Umbau, davon steuerte das Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg-Vorpommern einen Fördermittelbescheid in Höhe von knapp 700.000 Euro bei.

Die WISAG Gebäude- und Industrieservice gehört zur WISAG Industrie Service, einem der führenden Industriedienstleister in Deutschland. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Planung, Entwicklung, Montage und Instandhaltung lüftungs- und klimatechnischer Komponenten und komplexer Anlagen.

zurück