Modernes Gebäudemanagement für die Stadt Meschede

Frankfurt am Main/Meschede, 12. Januar 2021 – Die Kreisstadt Meschede hat die Modernisierung ihrer Gebäuderegeltechnik in die Hände der WISAG Industrie Service Gruppe – einer der führenden Industriedienstleister Deutschlands – gelegt. Von der Konzeption über den Umbau bis hin zum Betrieb haben die Profis sämtliche Leistungen in den öffentlichen Einrichtungen eigenverantwortlich erbracht. Als neue Gebäudeleittechnik kommt die Software INSCONTROL 4.0 der WISAG zum Einsatz. So kann die Stadt alles zentral steuern und Kosten sowie Energie einsparen.

Meschedes öffentliche Gebäude sind über die Kreisstadt sowie alle neun Ortsteile hinweg verteilt und die technische Infrastruktur ist unterschiedlich ausgeprägt. „Die verschiedenen Voraussetzungen vor Ort haben uns vor eine besondere Herausforderung gestellt und mussten bei der Konzeption berücksichtigt werden“, sagt Markus Hoffmann, Projektleiter der WISAG Gebäude- und Industrieservice Nord-West. Bereits im November 2017 hat der Industriedienstleister gemeinsam mit dem technischen Gebäudemanagement der Stadt ein umfangreiches Konzept ausgearbeitet. Ziel war es, in vorerst fünf öffentlichen Einrichtungen, darunter Schulen, ein Freizeitbad und das Rathaus, modernste Technik zukunftsträchtig mit dem Energie- und Betreibermanagement zu kombinieren. 

„Schnell wurde uns klar, der Kunde wünscht sich ein offenes Regelprodukt, das eine gewisse Unabhängigkeit garantiert und dessen Visualisierung mit einem Windows-basierten, BACnet-fähigen Produkt erfolgt“, erklärt der Projektleiter. Die Gebäudeleittechnik soll als Cloud-Lösung ausgeführt werden. „So können wir sicherstellen, dass trotz unterschiedlich ausgeprägter Infrastruktur eine zuverlässige Erreichbarkeit von verschiedenen Endgeräten gegeben ist.“ Letztlich fiel die Entscheidung für die Regelungen vor Ort auf Regel- und Steuerungstechnik des Herstellers Kieback&Peter, als Management- und Bedieneinrichtung konnte die Gebäudeleittechnik INSCONTROL 4.0 der WISAG überzeugen.

Zunächst hat der Industriedienstleister mit dem regeltechnischen Umbau der Liegenschaften begonnen. Als einer der bundesweit 27 Servicepartner von Kieback&Peter hat die WISAG die Anlagentechnik in den Gebäuden eigenständig ersetzt und Optimierungen in der Ansteuerung und Regelung der Heizungs-, Luft- und Klimatechnik vorgenommen. „Die daraus folgende Energieeinsparung und ein höherer Komfort waren direkt nach der Inbetriebnahme erkennbar“, freut sich Hoffmann. Die gebäudetechnischen Anlagen hat der Industriedienstleister in den bereits vorhandenen Schaltschränken umgebaut – bei laufendem Gebäudebetrieb. Auf diese Weise wurden Kostenvorteile hinsichtlich des Materials erzielt und Stillstandszeiten verhindert.

Parallel konnten die Automatisierungsexperten der WISAG die Gebäudeleittechnik INSOCONTROL 4.0 einrichten. „Wir haben die Netzinfrastruktur aufgebaut und die Anlagenvisualisierung programmiert und erstellt“, sagt Markus Paluszkiewicz von der WISAG Automatisierungstechnik in Bochum. „Ein 24-stündiger Fernsupport an 365 Tagen im Jahr macht unseren Service komplett“, fügt Paluszkiewicz hinzu. Im Sommer letzten Jahres erfolgte die vollständige Inbetriebnahme. Aufgrund der reibungslosen Zusammenarbeit gab die Stadt Meschede direkt die Umbauten von drei weiteren Grundschulen in Auftrag, die die WISAG allesamt bereits im letzten Monat erfolgreich abschließen konnte. Außerdem wurden für sämtliche Anlagen Wartungsverträge geschlossen, die dem Industriedienstleister die Möglichkeit geben, seine Arbeit weiterhin kontinuierlich zu optimieren.

zurück