Moderne Regelungstechnik für Orthomol

Frankfurt am Main/Langenfeld, 3. Februar 2021 – Das auf Nahrungsergänzungsmittel spezialisierte Unternehmen Orthomol hat in Langenfeld ein neues Produktionsgebäude bezogen. Die Gebäudeautomation der komplexen Anlagentechnik errichtete die WISAG Industrie Service Gruppe, einer der führenden Industriedienstleister Deutschlands. Zur Überwachung der gesamten Gebäudetechnik kommt INSCONTROL, das zentrale Gebäudemanagementsystem der WISAG, zum Einsatz. Außerdem sorgt ein aufwendiges Volumenstrommanagement stets für die richtigen Luftverhältnisse in den einzelnen Produktions- und Verpackungsbereichen. Der Umzug einiger Produktionsmaschinen rundet das Aufgabenfeld des Industriedienstleister ab.

„Bei dem Auftrag handelte es sich um ein typisches Systemintegrationsprojekt“, erklärt Rainer Höttecke, Vertriebsleiter der WISAG Automatisierungstechnik. Mithilfe von über 350 Sensoren werden die Zustände der Volumenstromregler, Brandschutzklappen, Wärmemengenzähler, Lüftungsanlagen sowie Kälte- und Wärmeerzeugungsanlagen erst erfasst, dann über unterschiedliche Bussysteme auf das standardisierte BACnet-IP-Protokoll zusammengeführt und anschließend an die Management- und Bedieneinrichtung INSCONTROL weitergegeben. „Das Projekt hat uns die Möglichkeit gegeben, die Stärke der WISAG als Systemintegrator unter Beweis zu stellen“, freut sich der Vertriebsleiter. Der Industriedienstleister konnte den Kunden von einer dezentralisierten Automatisierung überzeugen. „Busfähige Fühler, Klappenantriebe oder auch Pumpen liefern wesentlich mehr Betriebsinformationen und sparen so Verkabelung und Brandlasten“, ergänzt Höttecke.

Die auf HTML5-Technologie basierenden Anlagengraphiken lassen sich an beliebigen Stellen des Gebäudes abrufen. Raumtemperaturfühler sind mit NFC-Sensoren ausgerüstet, die Systeminformationen erhalten – auf diese Weise können wichtige Anlagenzustände bequem vor Ort via Smartphone abgefragt werden. „Das eröffnet für die Instandhaltung und den Betrieb einer Produktion ganz neue Möglichkeiten, um Hygiene und Produktqualität auf höchstem Niveau zu halten“, so Höttecke.

Ebenfalls ein entscheidender Bestandteil des hohen Qualitätsmanagements liegt in der Historisierung wichtiger Produktionsparameter – wie etwa Volumenströme, Feuchte und Temperaturwerte. „Ohne Gebäudeautomation mit einer durchdachten Visualisierung lassen sich solche Anlagen nicht mehr betriebs- und energieeffizient betreiben“, sagt Michael Neeten, Leiter Technischer Betrieb bei Orthomol in Langenfeld. „Ich bin froh, dass wir mit der WISAG hierfür einen kompetenten Partner an unserer Seite haben.“

zurück