Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Kieler Faltwanne“ ab sofort mit noch mehr Volumen verfügbar

Frankfurt am Main/Kiel, 30.06.2016 – Die WISAG Industrie Service Gruppe, einer der größten Industriedienstleister in Deutschland, hat eine neue Version der sogenannten „Kieler Faltwanne“ entwickelt. Die vom TÜV Nord zertifizierte Auffangwanne ist jetzt noch größer (ca. 1000 Liter Öl) und für fast jeden Anwendungsfall zum Auffangen von wassergefährdenden Stoffen geeignet. 

„Unser System bietet höchste Sicherheit und unterstützt namhafte Kunden aus der Region bei ihren Produktionsprozessen. Die größere Variante der ,Kieler Faltwanne’ umfasst 200 Liter mehr Öl und ist als Sonderlösung vor allem für die Großindustrie gedacht. Die ausgeklügelte Schnellmontage garantiert kürzeste Abschaltzeiten bei technischen Anlagen“, so Hartwig Reinhold, Niederlassungsleiter der WISAG Elektrotechnik in Kiel. 

Darüber hinaus sind weitere Größen grundsätzlich abrufbar. So hat der TÜV Nord kürzlich zwei weitere Auffangwannen mit einem Rückhaltevolumen von jeweils 1.600 Liter und 2.500 Liter zertifiziert. „Zu beachten ist lediglich, welches Medium aufgefangen werden soll und welche Seitenlänge und Pegelhöhe berücksichtigt werden muss“, weiß Reinhold.

Die „Kieler Faltwanne“ ist eine Kombination aus einer geprüften Rahmenkonstruktion und einer entsprechend beständigen Schutzfolie. Im Falle einer Leckage fängt die Auffangwanne das ausgetretene Medium auf und schützt damit sowohl Umwelt als auch Mitarbeiter vor immensen Schäden. Denn: Laut Wasserhaushaltsgesetz (WHG) sind Unternehmen aus dem industriellen Bereich zur umweltgerechten und sicheren Lagerung von flüssigen wassergefährdenden Stoffen verpflichtet. 

Zudem ist die „Kieler Faltwanne“ gegenüber herkömmlichen Systemen aufgrund des individuellen und geringen Vor-Ort-Montageaufwandes kostengünstiger und im gesamten industriellen Bereich anwendbar. Weiterer Vorteil: Die flexible Faltwanne ist nicht wie üblich ins Mauerwerk integriert. Wo sonst auf Dauer mit Risiken im Putz zu rechnen wäre, gewährleistet das Modell höchste Material-Sicherheit. Generell kann die Auffangwanne u. a. unter Energieverteiltransformatoren, für Batterieanlagen und Betriebsstoffe von Netzersatzanlagen sowie zur Abdichtung zum Schutz von Grundwasser genutzt werden. 

„In den letzten drei Jahren wurde unsere Auffangwanne mit einem Rückhaltevolumen von 800 Litern Öl verstärkt nachgefragt. Durch Erweiterung unseres Portfolios mit den größeren Varianten rechnen wir zukünftig mit noch mehr Auftragseingängen“, kommentiert Reinhold abschließend.

zurück