WISAG Einsatz 2,40 Meter unter Gleisniveau

Frankfurt am Main/Hamburg, 27. Oktober 2020 – In Hamburg erneuert die WISAG Industrie Service Gruppe, einer der führenden Industriedienstleister Deutschlands, die Böden einer Instandhaltungshalle der DB Fernverkehr AG. Auf einer Fläche von 5.800 Quadratmetern wird der alte Bodenbelag durch eine neue elektrisch ableitfähige Beschichtung ersetzt. Eine Besonderheit des Auftrags: Die Halle befindet sich durchgängig 2,40 Meter unter Gleisniveau, sodass über den Köpfen der Mitarbeitenden die ICEs schweben. Ende Oktober kann der Auftrag erfolgreich abgeschlossen werden.

Ehe der Industriedienstleister Mitte September mit der Beschichtung beginnen durfte, wurde ein „Musterabschnitt“ des neuen Bodenbelags erstellt. „Dieser musste zuerst durch den Betriebsrat, Arbeitsschutz und die Projektleitung des Kunden abgenommen und freigegeben werden“, sagt Emre Cil, Niederlassungsleiter der WISAG Produktionsservice. Nach erfolgter Freigabe konnte das siebenköpfige Team der WISAG loslegen und den alten Fußboden abschleifen sowie gründlich reinigen. „Während unserer Arbeiten müssen wir die Staubentwicklung konstant auf einem Minimum halten“, erklärt Cil. Daher setzt die WISAG spezielle Maschinen zum Abschleifen des alten Bodenbelags ein. Nach dem Auftragen einer Grundierung verarbeitet der Industriedienstleister den leitfähigen Lack, der vor elektrostatischer Entladung (ESD) schützt. Als nächstes wird eine Deckschicht aufgetragen. „Im letzten Arbeitsschritt veredeln wir den neuen Bodenbelag“, so der Niederlassungsleiter. 

Da der laufende Betrieb der Instandhaltungshalle nicht durch die Arbeiten der WISAG beeinträchtigt werden darf, müssen besondere Anforderungen erfüllt werden. So stellt der Industriedienstleister die Einhaltung einer geringen Lärmemission mittels Schallschutzzäunen sicher und stimmt sich gleichzeitig kontinuierlich mit dem Kunden ab, wann welche Bodenabschnitte bearbeitet werden können. „Mithilfe unserer internen Fachabteilung für Bodenbeschichtung gelingt es uns, den Auftrag termingerecht und zur vollen Zufriedenheit des Kunden abzuschließen“, freut sich Cil. „Außerdem konnten wir jetzt schon den Grundstein für zukünftige gemeinsame Projekte legen und bereits einen ersten Folgeauftrag gewinnen.“

zurück