Volle Ladung voraus (etz - elektrotechnik & automation)

Die WISAG sorgt für zuverlässige Stromversorgung von U-Boot-Ladestationen

Die Ladestromversorgung für die U-Boot-Batterieanlagen der thyssenkrupp Marine Systems erfordert bis zu DC 1.000 V und bis zu 1.400 A. Als es darum ging, das Konzept für die U-Boot-Ladestationen zu erneuern, mussten daher Spezialisten ans Werk. Erster Ansprechpartner war die WISAG Elektrotechnik, die schon seit langem die Stromversorgungsanlagen der Werft betreut.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel (PDF, 160 KB)

etz - elektrotechnik & Automation, Ausgabe 8/2016

www.etz.de

zurück