WISAG errichtet Reinraum auf minimaler Grundfläche

Lediglich 30 Quadratmeter misst der neue Reinraum der Steris Pharmaceutical Laboratories (SPL) – üblich sind in der Regel mindestens 20 bis 25 Prozent mehr. Da das gesamte mikrobiologische Labor in die bestehenden Gebäude der Bestrahlungsanlage am Unternehmensstandort Radeberg untergebracht wurde, stand für den Reinraum nur diese kleine Grundfläche zur Verfügung. Am Standort Radeberg bei Dresden bietet das Dienstleistungsunternehmen insbesondere die mikrobiologische Qualitätssicherung von Medizinprodukten wie Spritzen, Kanülen und Verpackungsmaterialien, zum Beispiel Flaschen und Tuben, an. Um die hohen Qualitätsansprüche bei Sterilitätsprüfungen dieser Produkte, aber besonders bei der Prüfung von Pharmazeutika, sicherstellen zu können, benötigt das Unternehmen einen Reinraum der Reinheitsklasse A. Nur hier können Behältnisse steriler Produkte getestet werden. Auf nur 30 Quadratmetern eine Herausforderung in der Planung, der sich die WISAG Industrie Service Gruppe annahm. Das Ergebnis ist ein Reinraum mit der kleinsten Grundfläche, auf der die Experten des Industriedienstleisters jemals gearbeitet haben. Um den Anforderungen an die moderne Reinraumtechnologie zu entsprechen und eine passende Lösung zu entwickeln, war Ideenreichtum und der frühzeitige Austausch mit der Behörde gefordert.

Schon unter dem Gesichtspunkt der strengen gesetzlichen Vorgaben für Reinräume zur Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln in Deutschland waren Planung und Bau des Raumes keine einfache Aufgabe. Die WISAG, einer der führenden deutschen Industriedienstleister, legte ein wirtschaftlich sowie praktisch überzeugendes Konzept für den Bau vor. In nur fünf Monaten wurde der Plan umgesetzt: Mittlerweile können die SPL Mitarbeiter auf nur 30 Quadratmetern ihre Arbeit unter optimalen Bedingungen verrichten. 

Fragen? Axel Tesch steht Ihnen gerne zur Verfügung: 
axel.tesch@wisag.de

zurück